Die Auswahl der Metalle ist ein wichtiger Schritt bei der Fertigung von Mokume Gane Ringen. Deshalb möchten wir an dieser Stelle genauer erklären, welche Metalle und Legierungen wir in den Goldschmieden verarbeiten.

Gelbgold: Wir verarbeiten vorzugsweise 900/000 oder 750/000 Gelbgold, da diese Goldlegierungen einen schönen, kräftigen Farbton haben und sich gut verschweißen lassen.

Weißgold: Weißgold erhält seinen satten metallisch-grauen Farbton, wenn es mit Palladium legiert wird. In unserer Goldschmiede setzten wir dabei ausschließlich Legierungen ohne Nickel ein, da Nickel bei einigen Menschen Allergien auslösen kann. In unserem Schmuck finden Sie daher 750/000 Weißgold oder 585/000 Weißgold legiert mit Palladium.

Rotgold: Gold legiert mit Kupfer erhält einen rötlichen Farbton und wird Rotgold genannt.

Palladium: Palladium ist ein graues Edelmetall, welches einen schönen Kontrast zu Silber und Goldlegierungen bildet. Neben 950/000 Palladium verarbeiten wir auch 500/000 Palladium in unserer Goldschmiede. Die Palladiumlegierungen sind mit Silber legiert.

Silber: 925/000 Silber hat im Gegensatz zu Feinsilber eine höhere Festigkeit und wird daher bevorzugt in unserer Goldschmiede eingesetzt.

Shakudo: Shakudo ist eine japanische Kupferlegierung, mit einigen besonderen Eigenschaften. Die Legierung besteht aus Kupfer und etwa 5% Gold. Die Oberfläche dieser Legierung bildet an der Luft eine bräunlich-schwarze Patina und formt damit einen starken Farbkontrast zu Silber. Shakudo verarbeiten wir allerdings nicht in Eheringen.

Kupfer: Auch reines Kupfer lässt sich in Schmuckstücken mit Silber zu interessanten Mustern verarbeiten.

Mokume Gane ist eine japanische Goldschmiedetechnik. Wenn Sie dem Link folgen finden Sie eine ausführliche Erklärung.

Die Goldschmieden in Köln und Rees werden unabhängig voneinander geführt. Insbesondere die Goldschmiede in Köln hat sich auf die Fertigung individueller Eheringe in „Mokume Gane“, aus Damast und und klassichen Materialien spezialisiert. Neben diesen Ringen finden Sie in der Goldschmiede in Rees auch individuellen Schmuck, können Reparaturen in Auftrag geben oder Altgold verkaufen.

Ja, in unserer Goldschmiede fertigen wir ausschließlich Unikatschmuck. Das heißt, auch sämtliche Mokume Gane Trauringe sind Einzelstücke. Wir fertigen keine Serien, führen keine uniforme „Markenware“ - wir stellen individuellen Schmuck für unsere Kunden her.

Mokume Gane Schmuck wird aus geschichteten Metallblechen gefertigt. Daher zieht sich auch das Muster durch das gesamte Material des Schmuckstücks. Die Musterung ist daher genauso beständig wie die Ringe selbst.

Von Zeit zu Zeit werden wir gefragt, ob es möglich ist, in unserer Werkstatt Trauringe selber zu schmieden bzw. ob wir Trauringkurse in Köln oder Rees anbieten. Da Mokume Gane Eheringe sehr aufwendig gefertigt werden und der Prozess keine großen Fehler verzeiht – die Trauringe können im schlechtesten Fall reißen – eignet sich die Technik nur sehr bedingt für den Laien in einem Trauringkurs. Ihre Eheringe können Sie leider bei uns in der Mokume Gane Technik daher nicht selber schmieden. Gerne besprechen wir mit Ihnen aber Alternativen. Es ist jedoch möglich, dass wir für Sie einige Bilder von der Fertigung Ihrer Mokume Gane Ringe machen oder dass Sie uns beim Schmieden einmal zuschauen. Bitte sprechen Sie uns an.

Die Ringgröße lässt sich auch nach Jahren sowohl vergrößern als auch verkleinern. Wichtig ist jedoch, dass mit der richtigen Technik gearbeitet wird: Das Muster sollte auf keinen Fall zerstört oder unterbrochen werden. Mokume Gane Ringe werden daher entweder kleiner gestaucht oder größer geschmiedet. Insbesondere die Vergrößerung der Trauringe sollte nur von einem Mokume Gane Goldschmied durchgeführt werden.

Der Preis setzt sich aus den Materialkosten (Auswahl der Metalle, Ringgrößen, Ringbreiten, Ringdicken) und Arbeitsaufwand zusammen. Teils schwanken die Edelmetallkurse, teils sind Preise erklärungsbedürftig und teils gibt es verschiedene Möglicheiten bei der Materialauswahl. Bei Interesse freuen wir uns über Ihre E-Mail, Anruf oder Nachricht über das Kontaktformular. Wir erstellen Ihnen gerne einen unverbindlichen Kostenvoranschlag!

Bitte rufen Sie doch kurz in Rees oder Köln an, dann können wir Sie über aktuelle Lieferzeiten informieren.

Grundsätzlich können wir Ihnen auch Trauringe liefern, ohne dass Sie die Goldschmiede in Köln oder Rees besuchen. Einem Verkauf sollte aber in jedem Fall eine Beratung vorausgehen, in welcher wir dann auch gerne mit Ihnen besprechen, wie wir Ihnen zu Ihren Wunschschmuckstücken verhelfen können.

Grundsätzlich verarbeiten wir auch Ihr Altgold zu neuen Trauringen. Einschränkend müssen wir aber hinzufügen, dass sich nicht alle Legierungen hierzu eignen. Es empfiehlt sich daher, dass Sie Ihren alten Schmuck einmal mit in unsere Goldschmiede in Köln oder Rees bringen. Wir kaufen auch Altgold an.

Gerne entwerfen wir nach Ihren Wünschen Schmuck passend zu den Mokume Gane Trauringen. Denkbar sind zum Beispiel Colliers, Ohrstecker oder auch Manschettenknöpfe.

Ja, auch die Rohlinge schichten und verschweißen wir in unser Goldschmiede selbst. So haben wir auch die Möglichkeit individuelle Kundenwünsche zu berücksichtigen. Das heißt, insbesondere die Auswahl der Metalle und die Breite der einzelnen Schichten lässt sich anpassen.

In der Tat werden bei der Herstellung von Damast Stahl und von Mokume Gane Schmuck ähnliche Techniken eingesetzt. Damaszenerstahl wird jedoch aus unterschiedlichen Stählen gefertigt, wobei Mokume Gane Schmuck aus Nichteisenmetallen hergestellt wird. Ein wichtiger Unterschied bei der Herstellung ist, dass Stahl nur heiß geschmiedet werden kann. Edelmetalle werden kalt geschmiedet.